Fliesenarten im Überblick

Fliesen lassen sich in Keramikfliesen und Natursteinfliesen unterscheiden. Keramikfliesen sind die bekanntesten und lassen sich noch zusätzlich in Steingutfliesen, Steinzeugfliesen und Feinsteinzeugfliesen unterteilen.

Fliesen lassen sich in Keramikfliesen und Natursteinfliesen unterscheiden. Keramikfliesen sind die bekanntesten und lassen sich zusätzlich in Steingutfliesen, Steinzeugfliesen und Feinsteinzeugfliesen unterteilen.

Keramikfliesen

Steingutfliesen

Steingutfliesen eignen sich besonders als Wandfliesen. Sie sind sehr leicht und lassen sich gut zuschneiden, sind aber nicht stark belastbar. Sie sind pflegeleicht und lassen sich einfach reinigen. Da sie nicht frostsicher sind, eignen sich Steingutfliesen nur für den Innenbereich. Steingutfliesen sind immer glasiert.

Keramikfliesen

Steinzeugfliesen

Steinzeugfliesen kommen meistens als Bodenfliesen zum Einsatz, da sie sehr robust gegen Abrieb und Verschleiß sind. Die Oberfläche hat eine rutschhemmende Eigenschaft. Außerdem sind sie frostsicher und können somit im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden. Steinzeugfliesen gibt es sowohl glasiert als auch unglasiert.

Passende Baustoffkategorien

Feinsteinzeugfliesen

Feinsteinzeugfliesen eignen sich bestens für stark beanspruchte Böden, da sie besonders strapazierfähig sind. Da sie kaum Flüssigkeit aufnehmen, eigenen sie sich besonders für Bäder. Außerdem sind sie frostsicher und können somit im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden. Feinsteinzeugfliesen gibt es sowohl glasiert als auch unglasiert.

Natursteinfliesen aus Granit

Natursteinfliesen

Natursteinfliesen sind aus natürlichen Materialien wie zum Beispiel Marmor, Granit, Basalt, Kalkstein, Sandstein, Travertin, Schiefer oder Quarzit. Jede Fliese ist einzigartig und besonders langlebig. Außerdem sind sie frostsicher und können somit im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden.

Passende Baustoffe

Beitrag teilen