Altholzbalken kaufen auf restado

Altholzbalken

Wir bieten eine große Vielfalt an alten Holzbalken, von geschnittenen Lamellen, über Sparren bis hin zu fertigen Dachbalken an. Dabei handelt es sich um die größte Auswahl an Altholzbalken in ganz Deutschland. Die Balken sind mit einer original handgehackten Oberfläche aus Nadelhölzern oder aus Eichenholz vorhanden. Handgehackte Oberflächen werden nach alter Tradition aus Rundholz gewonnen. Dabei wird zwar das Holz gereinigt und gebürstet, behält aber dennoch seine rohe Beschaffenheit. Nach einer erfolgreichen selektiven Rückgewinnung, wird jeder Balken professionell verarbeitet, auf seine Qualität geprüft und je nach Bedarf wärmebehandelt.

Altholzbalken kaufen

Altholzbalken kaufen

Die Balken stammen aus dem Rückbau von alten Höfen oder Fachwerkhäusern. Diese sind mit einer original handgehackten Oberfläche aus Nadelhölzern oder mit einer originalen Oberfläche aus Eichenholz vorhanden. Dabei wird zwar das Holz gereinigt und gebürstet, behält aber dennoch seine rohe Beschaffenheit. Nach einer erfolgreichen selektiven Rückgewinnung wird jeder Balken professionell verarbeitet, auf seine Qualität geprüft und je nach Bedarf wärmebehandelt.

 

Lieferung der alten Holzbalken

Die Lieferung der Balken erfolgt in ca 1-2 Wochen nach Bestelleingang, je nach Verfügbarkeit. 

Beratung zum Kauf von Altholz

Benötigen Sie Hilfe oder haben Fragen zu den Balken?

Sie können uns per E-Mail oder Telefon erreichen.

Telefon: 0711 400 990 97
E-Mail: [email protected]

Größte Auswahl an Altholzbalken in Deutschland

Restado ist der größte Anbieter von alten Holzbalken in Deutschland und legt großen Wert auf die Qualität der Produkte.

 

Baustoffe

Mehr zu Altholzbalken

Hinweis:

Unsere Produkte sind naturbelassen und werden nicht chemisch behandelt.

Ist die Ware nicht richtig trocken, so ist ein Schädlingsbefall möglich und liegt in der Verantwortung des Käufers. Ein Großteil unserer Händler bieten bei all ihren Produkten eine “Kammertrockung” an, um aktiven Insektenbefall bei der Auslieferung ausschließen zu können. Da der Ablauf der Lieferung nicht in unserem Einflussbereich liegt, empfehlen wir eine vorbeugende Behandlung, um einen Schädlingsbefall durch Feuchtigkeit im Holz zu vermeiden.

 

Wie werden alte Holzbalken gewonnen?

Bei einem Abbruch eines alten Gebäudes fällt neben sogenannten mineralischen Baustoffen wie Steinen in der Regel auch Altholz an. Dieses gibt es in Form von Balken aus dem Rückbau alter Dachstühle, aber auch in Form von Brettern aus Außenwandverkleidungen (zum Beispiel von alten Bauernhütten) oder Bohlen von ehemaligen Fußböden. Gebrauchsspuren durch jahrelange Nutzung und natürliche Alterung sorgen dabei für eine Patina, die künstlich nicht herstellbar ist. Ein weiterer Vorteil alter Hölzer ist die dadurch geringe vorhandene Restfeuchte, was zu geringeren Schwindbewegungen nach dem Einbau führt. Ein klarer Pluspunkt im Vergleich zu neu produziertem Holz.

 

Gestaltungsmöglichkeiten von alten Balken

Es gibt zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten mit alten Holzbalken und Holzbrettern. Beispiele sind die Deckengestaltung, Möbel, Raumteiler, sowie Fassaden- und Wandverkleidungen.

Individuelle Balken

Auf Wunsch können individuelle Balken mit einer Blockbandsäge angefertigt werden. Die dabei entstehenden Balken können dabei dekorativ vielfältig eingesetzt werden.

Vor der Weiterverarbeitung bei einem neuen Projekt ist es jedoch wichtig, dass alle Nägel und Schrauben entfernt wurden, damit es bei der Weiterverarbeitung zu keinen Schäden kommt, wenn zum Beispiel eine Säge auf einen versteckten Nagel trifft.

Beim Einsatz solcher Althölzer sind dabei keine Grenzen gesetzt. So können alte Balken gehobelt werden, um dann als Tragkonstruktion im Neubau wiederverwendet zu werden, oder es entstehen dekorative Tische, Bänke oder auch individuell angefertigte Regale. Alte Bretter und Bohlen werden in der Regel besäumt, d.h. es werden parallele Kanten hergestellt, um bei der Verlegung ein gleichmäßiges Fugenbild zu erzielen. Nach dem Hobeln der Bretter und Bohlen können diese dann im Innenausbau als Bodenbelag oder Wandverkleidung verlegt werden.

Kaskadennutzung von altem Holz

Insbesondere Holz bietet sich dabei für eine sogenannte Kaskadennutzung an. Darunter versteht man, dass ein Baustoff mehrfach verwendet wird, bevor er entsorgt wird. So können zum Beispiel aus Altholzbalken, die für heutige Belastungen zu dünn sind, Bohlen geschnitten werden, die als solche eine erneute Nutzung erfahren. Alte Bohlen wiederum können nach dem Hobeln als Bretter eine erneute Nutzung erfahren. Damit trägt die Wiedernutzung von Altholz zur Ressourcenschonung bei und gibt dem Haus außerdem einen unverwechselbaren Charakter.

Bleib dran!

Abonniere unseren Newsletter und wir informieren dich über Angebote und Aktuellem zu restado.

    Unterstütze uns auf Social Media